standhaft.info – Sexualität und Gesellschaft
 
 
BUCHEMPFEHLUNGEN:

 

"MÄNNER –
Die ganze
Wahrheit"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

"Mann | Frau
SEX"

 

Für mehr Infos klicken
Sie bitte hier ...

 

 

 

Kontaktformular Fragen und Antworten

 

 

Nicht jeder Mann muß "männlich" sein...!

Autos haben vier Räder. Ja? Haben Autos wirklich vier Räder? "Nein", werden die Älteren unter Ihnen, sagen, denn - tatsächlich - wurden auch immer wieder Autos mit drei Rädern gebaut. Das rechts abgebildete Gefährt ist ja ein lebendiges Beispiel für diese Behauptung.

 

Die Behauptung, Autos haben vier Räder wäre somit widerlegt. Doch, geschätzte Leser, ist es wirklich so einfach, eine Wahrheit, nämlich die, dass 99,999% aller Autos vier Räder haben, mit einer solchen Minderheit an Ausnahmen ausser Kraft zu setzten?

Ist es wirklich so, dass eine Minderheit von geschätzten weniger als 0,1 %  die Attribute eines Gesamtkollektivs von 99,99% ausser Kraft setzen können?

 

Nein, so kann das nicht sein. Ganz im Gegenteil. Nicht umsonst sagt man, dass die Ausnahme die Regel bestätigt und sie nicht widerlegt. Das gibt es übrigens auch in der Biologie, die Ausnahme von der Regel heisst dort die "biologisch beschreibbare Intraspeziesvarianz".

 

Was aber hat das nun zu tun mit dem "Männlichen" in der Gesellschaft?

Nun, schon die Überschrift dieses Kapitels ist wohlüberlegt, sie ist das Produkt einer jahrzehntelangen Beschäftigung mit diesem Thema. Die Erfahrung lehrt, dass eine Kapitel "Der Mann in der Gesellschaft" allzu persönlich ist, manch ein Mann würde sich mit seinem Inhalt  nicht identifizieren können oder sich sogar auf den Schlips getreten fühlen. Daher der Schwenk vom "Manne" zum "Männlichen" in der Gesellschaft.

Das Männliche wieder ist ein dehnbarer Begriff, nicht jeder Mann muss sich mit typisch männlichen Eigenschaften angesprochen fühlen. Und damit kann auch ich leben: es gibt Männer mit mehr oder mit weniger "Männlichkeit" (Androgenizität, - dazu auf meiner Seite www.maennerarzt-linz.at).

 

Noch ein Beispiel:

"Männer stehen auf Frauen" ist richtig?! Falsch?! Weder noch? Einerseits stimmt es ja, eine erdrückende Mehrheit unter den Männern steht auf Frauen, eine (nicht so kleine) Minderheit von Männern auf Männer.

Wie ist das denn nun, ist die Behauptung "Männer stehen auf Frauen" aufrecht zu halten, oder nicht?

Sie ist.

Denn sie besagt nichts anderes, als dass eine Mehrheit an Männern auf Frauen steht, sie besagt jedenfalls nicht, dass alle Männer auf Frauen stehen müssen.

 

Auch hier gilt: Männern zugeschriebene Attribute müssen nicht für 100% aller Männer zutreffen um dennoch richtig sein zu können. Sie sind eben nur geschlechtstypisch (die Ausnahme ist die Regel) und nicht geschlechstdifferenzierend (die Ausnahme bedeutet Krankheit).

 

Es gilt also weiterhin: Autos haben vier Räder und Männer stehen auf Frauen.

Gemeint ist: die Mehrheit an Autos hat vier Räder, die Mehrheit an Männern steht auf Frauen.

Einverstanden?

 

Anderer Meinung? mailto: georg.pfau@me.com

 

www.facebook.com/derMaennerarzt


 


 
 
 
ES IST MIR WICHTIG DARAUF HIN ZU WEISEN, DASS ICH ALS AUTOR DIESER WEBSITE UNABHÄNGIG BIN. DIESE WEBSITE IST VON NIEMANDEM GESPONSERT ODER UNTERSTÜTZT, SIE FINANZIERT SICH AUS MEINER TÄTIGKEIT ALS ARZT UND DIEJENIGEN PATIENTEN, DIE ÜBER DIESE HOMEPAGE DEN WEG IN MEINE PRAXIS FINDEN. SIE WERDEN DAHER AUCH KEINERLEI WERBUNG ODER POP-UP`s FINDEN. ES GIBT KEINE VERPFLICHTUNG ZUR RÜCKSICHTNAHME AUF DRITTE, ZUM BEISPIEL PHARMAFIRMEN ODER ANDERE POTENZIELLE GELDGEBER. ICH FÜHLE MICH DER WISSENSCHAFT VERPFLICHTET UND MEINEM GEWISSEN.